Triff deine richtige Entscheidung

Entscheidungen treffen leicht gemacht – Schwere Entscheidungen einfach treffen

Richtige Entscheidungen treffen ist leicht, wenn du weist wie..Entscheidungen treffen ist im Leben vorprogrammiert. Jeden Tag treffen wir kleine, mittlere und Große Enscheidungen

Entscheidungen formen dein Leben.

Du hast in deinem Leben bereits unzählige Entscheidungen getroffen. Kleine, mittlere und große.

Jede einzelne dieser Entscheidungen, hatte eine Auswirkung auf dein Leben. Dein Leben ist heute so, weil du dich dazu entschieden hast.

Und dein Leben in der Zukunft wird so sein, wie du dich jetzt entscheidest, wie dein Leben in Zukunft sein soll.

Vielleicht stehst du jetzt vor einer schweren Entscheidung. Du weißt nicht, für welche Seite du dich entscheiden sollst.

Du wägst ab..

Gehst die Risiken durch…

Gehst die Vorteile durch…

Ich verrate dir jetzt mal ein Geheimnis, dass so gut wie niemand kennt:

Dein Unterbewusstsein weiß ganz genau, was die beste Entscheidung für dich ist!

Nimm eine Abkürzung zu einem erfüllten Leben, dass du dir wünschst:  Zur Abkürzung 

Dieses Wissen musst du einfach nur in dein Bewusstsein bringen und schon hast du deine Entscheidung.

Die Frage ist nur, wie?

Diese Frage beantworte ich dir hier auf dieser Seite.

Hier ein beliebtes Video zur Entscheidungsfindung auf YouTube. Einfach Augen schließen und Relaxen.

Jeder hat die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen

Du glaubst, dass du nicht gut bist im Entscheidungen treffen?

Überlegst du denn jeden Tag welche Socken du anziehst? Die gelben, die karierten oder doch die Ringelsocken?

Gehst du zu Kühlschrank und überlegst erstmal 5 Minuten was du trinken möchtest?

Natürlich nicht! Es passiert sogar wie von alleine.

Entscheidungen treffen trainieren

Die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen ist wie ein Muskel, der immer größer wird wenn man ihn benutzt.

Benutzt du deine Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, wird auch diese Fähigkeit besser und besser.

Es gibt 2 Methoden:

Methode 1: Bewusst kleine Entscheidungen treffen

Indem du bewusst kleine Entscheidungen ohne große Folgen triffst, wird die Fähigkeit super trainiert. Alltagsentscheidungen sind dazu perfekt.

Zum Beispiel:

  • Gib dir maximal eine Minute Zeit im Restaurant dein Essen auszuwählen.
  • Lass nicht deinen Partner den Film entscheiden, sondern du.
  • Ins Schwimmbad oder an den See?

Natürlich kannst du auch im Beruf kleine Entscheidungen treffen.

Versuche dich so oft es geht bewusst zu entscheiden.

Methode 2: Unbewusste Entscheidungen bewusst treffen

Beobachte dich in deinem Alltag. Finde Entscheidungen, die du unbewusst triffst. Die quasi automatisch ablaufen. Mache diesen unbewussten Vorgang bewusst.

Wenn du also Durst hast, nimm nicht einfach das Wasser oder den Orangensaft, sondern sage dir: Ich entscheide mich jetzt das Wasser zu nehmen.

Das selbe gilt morgens für deine Socken, deine Unterwäsche oder ob du ein, oder zwei mal auf den Seifenspender drückst.

Durch diese Methode trainierst du deine Fähigkeit Entscheidungen zu treffen. Schneller als du denkst entwickelst du die Überzeugung: Ich kann Entscheidungen treffen und trainierst so deinen Entscheidungsmuskel.

Die Angst sich falsch zu entscheiden

Wäre diese Angst nicht, so wäre jede Entscheidung ein Kinderspiel. Egal wie groß sie ist.

Wir Menschen sind Kopf-gesteuert. Wir denken uns ins Chaos. Dramatisieren alles. Gehen immer vom Schlimmsten aus.

Ich sage dir jetzt mal was: Von 100 schlimmen Folgen die wir uns vorstellen, treten 95 überhaupt nicht ein! Die letzten 5 sind nur halb so schlimm, wie wir uns vorstellen.

Probiere es aus.

Höre auf dein Bauchgefühl

Häufig sagt der Vertand etwas anderes als das Bauchgefühl. Im Zweifel höre auf dein Bauchgefühl. Es weiß, was die bessere Entscheidung für dich ist

Jeder kennt das Bauchgefühl. Auch Intuition genannt. Dieses Gefühl steht für deine inneren Werte. Die Entscheidung deines Bauchgefühls ist die, die zu deiner Persönlichkeit passt. Entscheidest du dich gegen das Bauchgefühl, wirst du ein mulmiges Gefühl bemerken.

Generell ist es besser auf sein eigenes Bauchgefühl zu hören. Alles andere wäre gegen deine Persönlichkeit. In dem Fall entscheidest du dich für jemand anderen. Zum Beispiel deinen Chef, die Nachbarin oder dein Haustier.

Das bedeutet nicht das es eine schlechte oder falsche Entscheidung ist.

Die Regel ist: Im Zweifel auf dein Bauchgefühl zu hören.

… Aber mein Kopf sagt etwas anderes…

Der Gegenspieler des Bauchgefühls ist deine Kopfstimme oder dein Verstand. Sie findet unzählige Gründe was gegen dein Bauchgefühl spricht. Ähnlich wie das Engelchen und Teufelchen auf der Schulter.

Dein Bauch sagt: Entscheidung A fühlt sich richtig an. Es passt zu mir.

Dein Verstand: Aber dann könnte dies oder das die Folge sein, und das will ich nicht!

Oft überlegen wir tagelang an einer Entscheidung hin und her, was denn die beste Entscheidung wäre…

Kennst du das?

Die Regel: Höre nur auf deinen Verstand, wenn du mit den Folgen nicht zurecht kommen würdest!

Keine Entscheidung ist immer eine schlechte Entscheidung

Wie oft schieben wir Entscheidungen vor uns her um uns damit nicht auseinander setzen zu müssen? Wir wollen die Verantwortung nicht übernehmen. Nicht die Schuld für die Folgen tragen…

Doch ist das sinnvoll?

Nein! Warum? Lass mich das erklären.

Sobald du dich entscheidest, keine Entscheidung zu treffen, entscheiden andere über dich. Du gibst die Verantwortung also jemand oder etwas anderem in die Hand.

Entscheidest du dich:

  • deinen Partner den Film aussuchen zu lassen, ärgerst du dich vielleicht das der Film dir nicht gefällt.
  • eine Freundin deine Feier zu organisieren, nerven dich viele Dinge die du nicht möchtest.
  • Freunde das Urlaubsziel festzulegen, wird das nicht „dein“ Urlaub.

Andere habe so die Macht über dich weil du dich nicht entschieden hast.

Mittlere Entscheidungen treffen

Steht gerade ein größerer Kauf vor der Tür? Ein Auto oder der große Jahresurlaub?

Mittlere Entscheidungen habe größere Auswirkungen auf das Leben. Sie sind entweder kostspieliger oder dauern länger als kleine Entscheidungen.

Hier ist es sinnvoll eine Pro/Kontra Liste + aufzustellen.

Pro/Kontra Liste +

Schritt 1: Eine Pro/Kontra Liste ist eine Aufzählung der Vor- und Nachteile einer mittleren Entscheidung.

Dadurch erhältst du einen wichtigen Überblick was dir bereits hilft eine Entscheidung zu treffen.

Eine Pro/Kontra Liste ist optimal um mittlere Entscheidungen zu treffen. DU erhälst eine gute Übersicht.

Schritt 2: Du zählst deine Argumente zusammen. Im Beispiel sind das insgesamt 10. Du schreibst natürlich so viele auf, wie dir einfallen.

Schritt 3: Du gibst jedem Argument eine von zehn Wertungen. Beginne mit dem niedrigsten Wert. Also was am unwichtigsten ist. Schreibe eine 1 dahinter. Beim zweitwichtigsten eine 2 und so weiter. Vergib jede Zahl nur ein mal. Wenn es für dich einfacher ist, kannst du auch mit den wichtigsten Argumenten beginnen.

Schreibe die Zahlen hinter die Argumente.

Schritt 4: Zähle alle Zahlen einer Reihe zusammen. So das du am Ende zwei Ergebnisse hast. Die höhere Zahl ist deine Entscheidung.

Um eine Entscheidung zu treffen, zähle zum Schluss alle Zahlen zusammen.

Wenn du trotzdem noch zweifelst oder die Ergebnisse gleich sind, wiederhole diesen Schritt oder suche noch mehr Argumente.

Große Entscheidungen treffen

Große Entscheidungen bedeuten auch große Auswirkungen. Das kann der Lebenspartner, der Beruf oder auch der Wohnort sein.

Es sind Entscheidungen die mehrere Jahre deines Lebens stark beeinflussen.

Du stehst vor einer großen Entscheidung? Dein Verstand weiß nicht was besser ist? Du überlegst hin und her. Jeden Tag plagt dich das Kopfzerbrechen?

Ich verrate dir ein Geheimnis:

Dein Unterbewusstsein kennt die Antwort bereits!

Es gab bereits viele Tests in diesem Bereich. Gehirnforscher haben herausgefunden: So wie sich das Unterbewusstsein entscheidet, entscheidet sich auch der Verstand. Nur etwas später.

Mit modernster Technik konnten Wissenschaftler Entscheidungen vorhersagen, die Testpersonen aber erst Sekunden (!) bewusst später getroffen haben! Hier nachzulesen.

Bleibt nur die Frage:

Wie kommst du an die Antwort deines Unterbewusstseins heran?

Nun, das ist leider nicht so einfach wie bei den kleinen und mittleren Entscheidungen.

Nicht jedes Unterbewusstsein ist gleich. Deshalb sind verschiedene Herangehensweisen notwendig. Als Sofort-Hilfe nutze dieses Video um deine richtige Entscheidung zu treffen.

Ich kann dir persönlich dabei helfen diese Antwort zu finden!

Die Arbeit mit dem Unterbewusstsein fasziniert mich schon eine lange Zeit. Ich lies mich in psychologischen Bereichen, z.B. der fortgeschrittenen Hypnose und der Neuro-Linguistik ausbilden. Mehr zu mir erfährst du hier.

Das Unterbewusstsein ist faszinierend und hat eine unglaubliche Macht. Jeder hat es, doch es nutzt kaum jemand sinnvoll..

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht schwere Entscheidungen in dein Bewusstsein zu bringen.

Und nein, es dauert keine 5 Stunden.

Wenn du also vor einer schweren Entscheidung stehst, freue ich mich über eine Nachricht von dir.

Kurzes Fazit:

Es gibt kleine, mittlere und große Entscheidungen.

Die Fähigkeit, kleine Entscheidungen zu treffen kannst du einfach im Alltag trainieren.

Mittlere Entscheidungen triffst du mit einer Pro/Kontra Liste +.

Die Antwort auf große Entscheidungen kennt dein Unterbewusstsein. Wir finden sie heraus indem wir sie in dein Bewusstsein bringen.

Im Zweifel entscheide dich IMMER für dein Bauchgefühl.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.